Auf dieser Website werden Daten wie z.B. Cookies gespeichert, um wichtige Funktionen der Website, einschließlich Analysen, Marketingfunktionen und Personalisierung zu ermöglichen. Sie können Ihre Einstellungen jederzeit ändern oder die Standardeinstellungen akzeptieren.

Blogbeiträge

Hier finden Sie alle Blogbeiträge

Made in Germany
Zurück zur Übersicht
Offizielle Eröffnung der Betriebserweiterung mit neuer Lackieranlage

Offizielle Eröffnung der Betriebserweiterung mit neuer Lackieranlage
Offizielle Eröffnung der Betriebserweiterung mit neuer Lackieranlage

Zeitungsartikel in der NORDWEST-ZEITUNG vom 18.11.2017

Firma Butt schließt Erweiterung auf altem Sportplatz ab

GROßENKNETEN/PK – „Schön, dass wir hier erweitern können“, sagte Henning Butt im März des Jahres. „Das ist die beste Lösung für alle Beteiligten“, ergänzte damals Hans-Jochen Butt, Gründer der Firma Butt, im Beisein von Landrat Carsten Harings, Bürgermeister Thorsten Schmidtke und Architekt Karl-Wilhelm Jacobi beim symbolischen ersten Spatenstich, auf dem ehemaligen Sportplatz des TSV Großenkneten.

Jetzt ein dreiviertel Jahr später steht die neue Halle 9. Dort, wo früher das Leder getreten wurde. Tausende von Kubikmetern Mutterboden wurden abgetragen, Sand aufgefahren, verdichtet und auf rund 10.000 Quadratmetern so eine zukunftsorientierte Erweiterungsfläche geschaffen. Damit wächst das Firmenareal auf 25000 Quadratmeter an.

Fläche, die dringend benötigt werde, für die Produktion und die Auslieferung der Aufträge, gibt Henning Butt zu verstehen. In der Halle 5, der bisherigen Lackiererei, wird der freiwerdende Platz künftig für den optimierten Produktionsablauf Verwendung finden.

Über drei Mio. Euro wurden in die Gelände-Erweiterung und den Hallenerweiterungskomplex investiert. Berücksichtigt wur

de dabei auch der neueste Stand der Technik. Wärmerückgewinnung und neueste Beleuchtungstechnik kommen zum Einsatz. 45 mal 25 Meter Grundmaß hat die in grau-silber gehaltenen Stahlhalle am Standort „Zum Kuhberg“ in Großenkneten.

Hier ist die Firma Butt kontinuierlich gewachsen und gilt heute als Marktführer bei mobilen Verladerampen in Europa. Beschäftigt werden 90 Mitarbeiter. Von Großenkneten aus werden die innovativen Produkte weltweit ausgeliefert. Neben dem Produktionsstandort Großenkneten gibt es eine Niederlassung in Berlin und ein Vertriebsbüro-Süd in München, betreut durch Jörg Butt.

Besonderen Dank sprechen Butts für die positive Begleitung und die gute Zusammenarbeit der Wirtschaftsförderung (WLO), dem Landkreis Oldenburg, der Gemeinde Großenkneten und natürlich auch dem TSV aus. „Das ist nicht selbstverständlich“, waren sich Hans-Jochen Butt und Henning Butt einig. Die Fußballabteilung machte den Weg frühzeitig frei und erhielt 2016 im Stadion als Ersatz einen Kunstrasenplatz. Gleichzeitig wurde die Oberflächenentwässerung in diesem Bereich Knetens neu geplant.

Und so wird Bürgermeister Schmidtke zur Fertigstellung wie schon bei der Grundsteinlegung erneut behaupten können: „Das ist ein guter Tag für die Firma Butt und die Gemeinde Großenkneten.“ Für ein Unternehmen im Landkreis Oldenburg, das Rang und Namen hat, wie es auch Landrat Harings betonte.

+49 (0) 4435 / 9618-0 butt@butt.de Zum Kuhberg 6-12,D-26197 Großenkneten